Samstag, 28. Mai 2016

Fantasiegeschichten

In den letzten Wochen vor den Sommerferien beschäftigen sich die Schüler der Hasenklasse mit dem Schreiben von Fantasiegeschichten.

Dieses Thema unterrichte ich gemeinsam mit meiner gehörlosen Kollegin im bilingualen  Deutschunterricht (Deutsche Gebärdensprache / Deutsche Schriftsprache). 

Ich biete den Schülern verschiedene Themenfelder zu Fantasiegeschichten an (Burg, Märchen, Meer, Fußball, Ägypten...)




Dazu gibt es als Einstieg ein Arbeitsblatt mit einem träumenden Kind. Die Traumblase ist leer. 





Die Schüler wählen ein Themenfeld aus und überlegen sich eine Geschichte. Passend dazu schneiden sie ausgewählte Bilder aus und kleben sie in das Traumbild. Natürlich können die Schüler ergänzend dazu auch kleine Szenen malen. Wichtig ist mir, dass nicht zu viele Bilder aufgeklebt werden, damit die Geschichte nicht zu umfangreich wird, sondern sich die Schüler auf das Wesentliche konzentrieren können.






Nun wird die Geschichte zuerst gebärdensprachlich erarbeitet. Dazu filmen wir die Schüler beim gebärdensprachlichen Erzählen der Geschichte. Hierbei wird auch Wert auf eine saubere Gebärdensprachgrammatik gelegt. Gemeinsam schauen wir uns die Filme an und erarbeiten Verbesserungsvorschläge.

Diese Filme sind dann der Ausgangspunkt für das Verschriftlichen der Fantasiegeschichten. Jetzt kommt der schwierige Teil für meine gehörlosen Schüler. Häufig haben sie Probleme damit, die richtigen Wörter für ihre Geschichten zu finden. Deshalb habe ich als Erleichterung und zur Reduzierung der umfangreichen Wörterbucharbeit einige wichtige Wörter zum gewählten Themenfeld aufgelistet. 
Natürlich kann/soll diese Liste von den Schülern ergänzt werden. 

Vielleicht könnt ihr die Arbeitsblätter auch gebrauchen...

Fantasiegeschichten Teil 1

Fantasiegeschichten Teil 2









Kommentare:

  1. Eine super Idee, um den Kindern eine Hilfe beim Schreiben zu geben ohne sie zu stark einzuschränken. Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Rückmeldung! Viele Grüße!

      Löschen
  2. Ganz ganz toll. Vielen herzlichen Dank!

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbares Material - gut strukturiert:-)

    AntwortenLöschen
  4. Gefällt mir gut. Danke!

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Material, und einfach zu differenzieren. Braucht man für starke Schüler die Wörterlisten nicht, kann man sie einfach abschneiden. Vielen Dank!
    Liebe Grüße Kathi

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Jörg,

    vielen Dank für das Material, super !!

    In welchem Schuljahr ist deine Klasse?

    Eine Kollegin


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kollegin,
      danke für Deinen Kommentar! ;-)
      Meine Klasse ist jahrgangsübergreifend vom 2. bis zum 4. Schuljahr. Die Fantasiegeschichten sind für die Viertklässler.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  7. Fantastisch ;-) Vielen Dank!!

    AntwortenLöschen
  8. Lieber Jörg!
    Vielen Dank - das kommt zu den Ideen, die ich für ein Mädchen mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung umsetzen kann, das oft am regulären Deutschunterricht seiner 6. Klasse teilnimmt, manchmal aber auch nicht. Ich habe deshalb immer eine Mappe mit Materialien für sie vorbereitet, die in diesem Fall genutzt werden können. Sie schreibt sehr gerne Geschichten - und wenn das Material einmal eingeführt ist, sind deine Blätter bestimmt gut einsetzbar und werden ihr Spaß machen.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      danke für Deine Rückmeldung. Das freut mich sehr! Viel Erfolg!
      Liebe Grüße
      Jörg

      Löschen
  9. Lieber Jörg,

    schöne Blätter! Vielen Dank!
    Die setze ich gerne in meiner nächsten Vierten ein.

    Liebe Grüße,
    Inra

    AntwortenLöschen