Montag, 22. Juni 2015

Die Zeit, die Zeit

Die Zeit rast. Die letzte Schulwoche läuft. 
Und morgen verabschieden wir unsere Viertklässler auf der Entlassfeier. 
Die Zeit der Grundschule ist dann vorbei.
Als Erinnerung an die Grundschulzeit verschenke ich gerne Uhren mit einem Klassenfoto an die Viertklässler.




Zu Beginn jedes Schuljahres mache ich ein Klassenfoto. Die Schüler liegen dabei im Kreis auf dem Boden. 
Dieses Foto kommt dann am Schuljahresende in die Rusch-Uhr von Ikea. Das geht einfach und schnell, kostet nicht viel und sieht toll aus.

Und so wird es gemacht:
Ich drucke die Fotos in 20x30cm bei DM aus.  
Dann nehme ich die heraus getrennte "Plexiglasscheibe" der Uhr als Schablone und schneide das Foto zurecht. Die Zeiger und das alte Ziffernblatt lassen sich gut entfernen. Das Ziffernblatt benutze ich auch als Schablone, um schnell ein Loch in die Mitte des Fotos zu drücken (das mache ich mit einem asiatischen Essstäbchen). Dann ein paar Tropfen Kleber in die Mitte und an den Rand, das Foto platzieren, die Zeiger wieder aufdrücken (am besten in eine 12-Uhr-Stellung), das "Uhrenglas" wieder eindrücken und fertig ist die Uhr.



Kommentare:

  1. Wow, tolle Idee!
    Sonst rätselt man jede vier Jahre aufs Neue, was man den Kids mit auf den Weg gibt ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Idee...kommt in meine Ideen-Schublade :-)
    Vielen Dank

    Pitti

    AntwortenLöschen
  3. Das finde ich auch großartig!! Hoffentlich passen auch die vielen Kinder meiner Klasse in einen angemessenen Kreis :-) Vielen Dank, Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt! Ich habe zwar die größte Klasse meiner Schule, die ist aber mit einer "normalen Grundschulklasse" nicht vergleichbar.
      LG
      Jörg

      Löschen
  4. Vielen lieben Dankfür das Teilen dieser tollen Idee! Wie groß ist denn dein Foto, das du reinklebst?Wo druckst du es aus? Dm oder Rossmann?
    LG Alexa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alexa,
      ich drucke die Fotos bei DM aus in 20x30cm. Dann nehme ich die heraus getrennte "Plexiglasscheibe" als Schablone und schneide das Foto zurecht. Die Zeiger und das alte Ziffernblatt lassen sich gut entfernen. Das Ziffernblatt benutze ich auch als Schablone, um schnell ein Loch in die Mitte des Fotos zu drücken (das mache ich mit einem asiatischen Essstäbchen). Dann ein paar Tropfen Kleber in die Mitte und an den Rand, das Foto platzieren, die Zeiger wieder aufdrücken (am besten in eine 12-Uhr-Stellung), das "Uhrenglas" wieder eindrücken und fertig ist die Uhr.
      LG Jörg

      Löschen
  5. Super, genial gute Idee! Ich zerbreche mir jedes Jahr (!) den Kopf. Wie groß/welches Format muss das Foto haben?
    Vielen Dank für die tolle Idee!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 20 mal 30cm ist optimal. Gibt es als Sofortausdruck bei DM. Ansonsten geht es auch mit einem Farblaserdrucker auf DIN A4.
      LG
      Jörg

      Löschen
  6. Wow, klasse! Das ist eine feine Idee, vielen Dank fürs Teilen!
    Guten Endspurt - und viele Grüße sowie erholsame Ferien!
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Dir auch schöne erholsame Ferien - das haben wir uns verdient!! ;-)
      LG
      Jörg

      Löschen
  7. Super, danke für´s Teilen! Das ist wirklich eine tolle Idee, preislich absolut im Limit und vom Aufwand auch serienfertigungstauglich. Hoffentlich kann ich mich mal revanchieren!

    AntwortenLöschen