Sonntag, 13. April 2014

Bilderwörterbücher

Bilderwörterbücher für Nomen, Verben und Adjektive



Die Bilderwörterbücher sind speziell für hörgeschädigte Schülerinnen und Schüler erstellt worden. Vor allem gehörlose Kinder können sich Wörter in der Regel nicht selbstständig erlesen, sondern müssen sie auswendig lernen. Als Grundlage für umfangreiche Wortschatzübungen und als Nachschlagewerk dienen diese Wörterbücher.


Sie sind aber auch sehr gut in Grundschulen (DAZ- / DAF-Unterricht) und in Förderschulen einsetzbar.




In den Bilderwörterbüchern Verben und Adjektive sind Begriffe, die nicht oder nur unzulänglich durch Piktogramme darzustellen sind, mit Gebärdensprachbildern illustriert. Diese Gebärdensprachbilder sind dem Großen Wörterbuch der Deutschen Gebärdensprache vom Verlag Karin Kestner entnommen. Sie sind ausschließlich für nichtkommerzielle, private oder schulische Nutzung gedacht. Das Copyright liegt beim Verlag Karin Kestner. 
Die Gebärdensprachbilder werden vom Arbeitskreis Gebärden (Wetzlar/Schorn/Gajdosch an der LVR-Max-Ernst-Schule, Förderschule Hören und Kommunikation, Euskirchen, zur schulischen Nutzung erstellt.



Vielen Dank an Frau Kestner, die mir die Erlaubnis gegeben hat, diese Bilder hier zu veröffentlichen. Und vielen Dank an die Kolleginnen und Kollegen der LVR-Max-Ernst-Schule für die Anfertigung der Standbilder. Ich habe auch einige wenige Bilder erstellt und weiß, wie viel Mühe ihr euch macht. Diese Bilder erleichtern den Unterricht mit hörgeschädigten Schülern enorm.




Ich drucke die Seiten in DIN A5 aus, stecke sie in Klarsichthüllen und fertige damit Wörterbücher für jeden Schüler an. 





Schrift ist die Andika von SIL international.











Kommentare:

  1. Lieber Jörg,
    vielen Dank für das Bildwörterbuch Adjektive! Die beiden anderen Wörterbücher stehen bereits in meinem Klassenzimmer und werden von den Kindern gern verwendet. Ich nehme sie auch, um meinem einzigen gehörlosen Schüler mal eben einen Begriff zu verdeutlichen. Dieses 3. Wörterbuch kann ich nach den Ferien sehr gut gebrauchen. Gut gefällt mir, dass neben dem Gebärdenbild auch die Handform gut zu erkennen ist.
    Nochmals vielen Dank und schöne, erholsame Osterferien, Anita

    AntwortenLöschen
  2. Einfach nur WOW! Das ist so hilfreich für meine Schüler! Einfach toll! Danke! Beste Grüße, Stephanie

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anita,
    ich freue mich sehr, dass Du die Wörterbücher im Unterricht gebrauchen kannst.
    Dir auch schöne Ferien und frohe Ostertage!
    Liebe Grüße
    Jörg

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Jörg,

    erst einmal herzlichsten Dank für die supertollen Bilderwörterbücher!!
    Ich habe mich gefragt, ob du absichtlich ein Quadrat als Symbol für die Adjektive verwendest? Ich kenne diese nach Montessori eigentlich als kleine dunkelblaue Dreiecke oder hast du das wegen der Verwechslungsgefahr mit dem Symbol für die Artikel so gemacht?
    Liebe Grüße
    Stephanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stephanie,
      ich habe im Unterrichtsalltag festgestellt, dass es für meine (gehörlosen) Schüler besser ist, das Adjektivsymbol deutlich vom Nomensymbol zu unterscheiden. Bei Montessori wird für das Adjektiv ein blaues Dreieck verwendet. Das ist mir zu nah am schwarzen Dreieck für Nomen. Deshalb verwende ich ein gelbes Quadrat als Wortartensymbol für Adjektive. Die Wortarten und die Satzstruktur sind in meiner Klasse als Motessori-Sterntabelle an einer Wand visualisiert. Vielleicht zeige ich demnächst mal Fotos im Blog. Da die Bilderwörterbücher auch als Word-Datei vorliegen, kann man das Adjektiv-Symbol leicht ändern.
      Liebe Grüße aus Köln
      Jörg

      Löschen
  5. Lieber Jörg,
    danke für deine Antwort. Deine Vorgehensweise leuchtet mir absolut ein. Deine Visualisierung als Sterntabelle würde mich sehr interessieren! Wenn du Zeit hast diese einzustellen, wäre das super.
    Generell ist dein Material so toll für meine jahrgangsgemischte Grundschulklasse einsetzbar, da es immer so stark differenziert ist und eben auf das Wesentliche beschränkt ist. So etwas kann man überhaupt nicht kaufen, es ist wirklich Gold wert! Man merkt eben einfach, dass es von einem Lehrer konzpiert ist, der mit einer sehr speziellen Schülergruppe arbeitet. Bei vielen Materialien von gängigen Verlagen, merkt man, dass dies eben nicht so ist. Auch wenn neuerdings fast überall der Stempel "für Inklusion geeignet" draufklebt, haben sich die meisten Materialien kaum inhaltlich verändert und man steht doch recht alleine mit den Kindern mit besonderem Förderbedarf da...Danke für deine tolle Arbeit und deine Bereitschaft dein Material hier zu teilen!
    Viele liebe Grüße
    Stephanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stephanie,
      danke für Deine Nachricht. Es freut mich sehr, dass Du meine Materialien gut verwenden kannst. Es ist nicht immer einfach, drei Jahrgangsstufen unter einen Hut zu bringen, vor allem, weil ich kaum mit fertigen Materialien arbeiten kann. Meine Schüler benötigen sprachlich einfache und klar strukturierte Arbeitsmaterialien, die ich gerne mit euch teile.
      Liebe Grüße
      Jörg

      Löschen
  6. Hallo Jörg,
    ich habe durch Zufall diese tollen Wörterbücher gefunden. Und ich find sie einfach super! Sie sind für meine DaZ-Kinder sehr gut.
    Allerdings kann ich leider das Verben-Wörterbuch nicht öffnen. Weder das pdf-Dokument noch das Word-Dokument. Soll das so sein?
    Aber auf jeden Fall schon mal vielen Dank für die anderen beiden Wörterbücher!
    Viele Grüße,
    Birte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birte,
      es freut mich, dass Du die Wörterbücher gut nutzen kannst. Es gibt leider immer noch Probleme mit der Dropbox. Ich kümmere mich aber jetzt darum. Gleich kannst Du die Wörterbücher herunterladen.
      Viele Grüße
      Jörg

      Löschen
    2. Super! Danke schön!
      Und wie schnell du dich der Sache angekommen hast... :)
      LG Birte

      Löschen
  7. Lieber Jörg,

    vielen lieben Dank für die Arbeit die du dir machst und gemacht hast. Ich bin sehr froh, dies hier gefunden zu haben und freue mich darauf, diese Wörterbücher mit meinen Schülern zu verwenden. Ich habe heute sogar eine Kollegin angesteckt. :-)

    Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft bei deiner Arbeit und schön, dass du dir die Arbeit machst, damit sich andere weniger Arbeit machen müssen. *Hutzieh*

    Liebe Grüße
    Corina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Corina,
      danke für Deinen Kommentar! Ich freue mich sehr, wenn die monatelange Arbeit nicht nur für meine Schüler, sondern auch für andere sinnvoll war.
      Liebe Grüße
      Jörg

      Löschen
  8. Das ist ja der Hammer!!!!!
    Vielen, vielen DANK!!!!
    Ich bin so dankbar für dieses Material.
    Herzliche Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Jörg!
    Tolle Sache, lieben Dank. Ich arbeite mit geistig behinderten Kindern und nutze die Gebärdensprache für die Kinder, die hören, aber nicht sprechen können. Deine Wörterbücher sind richtig gut zu verstehen und mit den Bildern und Gebärden gut zu erkennen. Das wird mir die Arbeit sehr erleichtern. Toll, dass ich beim stöbern auf die aufmerksam geworden bin. Vielen Dank!
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank!!

    Sophia

    AntwortenLöschen
  11. Lieber Jörg,

    vielen, vielen Dank! Ich mache Freudensprünge! So ein tolles Material! Und kostenlos! Danke, danke für deine/diese Arbeit und Mühe!!!

    Susann (Eine überglückliche Mutter eines Kindes mit Down Syndrom!)

    AntwortenLöschen
  12. Lieber Jörg,
    mich würde interessieren, ob du einen bestimmten Grundwortschatz für das Material benutzt hast.
    Oder sind die Listen einfach aus der Arbeit mit den Kindern heraus entstanden?

    Vielen Dank für dieses tolle Material!!!

    Viele Grüße, Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,
      ich habe mich am Bausteine-Wörterbuch Klasse 3/4 orientiert. Da ich im Deutschunterricht nahezu alle Materialien selbst erstelle und bspw. Texte häufig leicht vereinfachen muss, kommen immer wieder neue Wörter hinzu, bspw. aus (Bilder-) Geschichten, Lesebüchern etc.. Also ist das Wörterbuch eine Mischung aus beidem. In meiner Klasse hängt eine Liste, in die ich zur Aktualisierung immer wieder neue Wörter eintrage, die mir und den Schüler über den Weg laufen. Heute fehlte bspw. das Verb "fotografieren".
      Liebe Grüße
      Jörg

      Löschen
  13. Hallo Ihr Lieben ich möchte die Gebärdensprache lernen die hier angegeben Arbeitsblätter sind sehr gut habt ihr noch mehr ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Du,
      die Arbeitsblätter sind Unterrichtsmaterial für Gebärdensprachnutzer. Schön, dass auch Du sie verwenden kannst.
      Schau mal in Deiner Stadt bei der VHS. Da gibt es meistens Gebärdensprachkurse. Noch effektiver sind spezielle Gebärdensprachschulen, die es meist in Großstädten gibt. In Köln ist das bsw. "Loor Ens". Da kann man richtig gut Gebärdensprache lernen. Viel Erfolg!

      Löschen